Lebensqualität

Graubünden – oder wo Dichtestress und Pendlerhektik enden!

Meine Standpunkte

  • Graubünden als Arbeits-, Lebens- und Erholungsraum positionieren
    Es leben Menschen hier. Graubünden ist kein Museum. Wölfe werden reguliert
  • Eine starke, unternehmerische Landwirtschaft mit regionalen Qualitätsprodukten
    Qualitätsprodukte haben ihren Preis und stützen das bäuerliche Einkommen
  • Bündnerinnen und Bündner als Botschafter unseres Kantons gewinnen
    Wirtschafts- und Tourismuskompetenz als moderne Heimatkunde in der Schule
  • Regionale Zentren stärken. Alles was man zum Leben braucht findet man dort
    Die Zentrumsleistung als Schlagader der Region
  • Eine Polizei und Grenzwache, die Bevölkerung und Gästen Sicherheit bietet
    Die Korpsstärke entspricht der Lage Graubündens als Transit- und Grenzkanton

Zurück